µW-Baudienstleistung
 
   
   
 

Navigation

Merkblatt

µW-Baudienstleistung GmbH
 Mikrowellen-Bekämpfung von Hausschwamm, Nagekäfern u.a. Holzschädlinge, Mikrowellen-Bautrocknung, auch Holz und Lehm
Geschäftsführerin Astrid Sattler
eingetragen beim Amtsgericht Lüneburg im Handelsregister B 200604
Umsatzsteuer-IdNr.: DE251761985
 Bahnhofstraße 35 A              29221 Celle
Telefon 05141-1076       Fax 05141-1077     Mobil 0170-205 22 98

Mikrowellen, seit vielen Jahren erprobt und angewandt (z. B. in Küchen und Medizintechnik), haben einen entscheidenden Vorteil: Sie dringen in die meisten Baustoffe ein und setzen ihre Energie in Verbindung mit Wasser komplett in Wärme um. So funktioniert der Erwärmungs- bzw. Trocknungsprozess sehr viel schneller – so wie Sie das auch von Mikrowellen-Küchengeräten kennen – als mit konventionellen Geräten , bei denen die Wärmeübertragung nur langsam über die Oberflächen erfolgt.

Während z. B. Röntgenstrahlen durch Ionisation auch nach Abschalten eine nachhaltige Wirkung haben, trifft dies bei der von uns verwendeten und international freigegebenen Frequenz von 2,45 GHz nicht zu. In diesem Zusammenhang wirken Mikrowellen wie Licht: Sofort nach Abschalten ist keinerlei Wirkung mehr vorhanden.

Die stärkste natürliche Mikrowellen-Quelle ist unsere Sonne. Wie das Sonnenlicht können jedoch auch Mikrowellen bei entsprechender Intensität gefährlich werden (z. B. Sonnenbrand). Um jegliche Gefährdung auszuschließen, müssen Räumlichkeiten, in denen Mikrowellen­geräte unbeaufsichtigt betrieben werden, verschlossen werden. Bei Betrieb unter ständiger Beaufsichtigung sorgen unsere Techniker dafür, diese Bereiche zusätzlich mit Warnschildern zu kennzeichnen.

Wie alle elektromagnetischen Wellen können Mikrowellen jedoch auch andere, ähnliche Geräte beeinflussen. Hierzu gehören alle elektronischen oder magnetischen Geräte z. B. Radios, Fernseher, PC´s incl. deren Fernbedienungen und Verbindungskabel, Lautsprecher, Funkgeräte, „Handies“, Magnetspeicherkarten, z. B. Scheck- oder Kreditkarten. Bitte entfernen Sie solche Gegenstände aus den zu behandelnden Räumen. Jegliche Ansprüche wegen angeblicher oder tatsächlicher Defekte an diesen Geräten sind grundsätzlich ausgeschlossen! Bitte entfernen Sie auch Pflanzen aus dem zu behandelnden Bereich.

Damit außerhalb der zu behandelnden oder zu trocknenden Räume keine unzulässigen Intensitätswerte auftreten, vermessen unsere Techniker auch die benachbarten Räume und verhindern bei Bedarf durch zusätzliche Maßnahmen, z. B. durch Abschirmfolien unzulässige Werte. Sie dürfen die Messungen unseres Technikers im ungefährlichen Expositionsbereich 2 gern begleiten und sich selbst davon überzeugen. Die Berufsgenossenschaft hat für unsere Applikationen als zulässigen Grenzwert außerhalb des Dispositionsbereiches respektive der zu trocknenden Räume 1 mW/cm² als Dauerbelastung ausgewiesen. Um Ihnen eigene Vergleiche zu ermöglichen, hier einige Beispiele: Bei gängigen Handys sind Werte von 5 - 10 mW/cm² üblich (führt Ihnen unser Techniker gerne vor). Wenn Sie also 5 Stunden per Handy telefonieren oder 1 x geröntgt werden oder einen leichten Sonnenbrand hatten oder sich ca. 100 Stunden im Freien aufhalten (Satelliten, Fernseh-Umsetzer), dürften Sie mehr Mikrowellen empfangen haben als beim Einsatz von unseren Mikrowellengeräten.

Druckansicht